V. Blackbelt Cup 2019

24-Nov-2019

Bereits zum vierten Mal nach der Wiederaufnahme im Jahr 2016 war ITF-Austria Gastgeber für eines der größeren Internationalen Turniere in Zentraleuropa. Nachdem letztes Jahr das Team Guk-Gi die Bürde der Organisation auf sich nahm, war dieses Jahr wieder das Team Kuroshio Gastgeber – in der Prandtauerhalle St. Pölten fanden sich am 9. November 2019 Kämpferinnen und Kämpfer ein, um sich in freundlicher Atmosphäre zu messen.

 

 

 

Nach der verhältnismäßig schwach besuchten Ausgabe im vergangenen Jahr wurde dieses Jahr wieder fast ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt170 Sportlerinnen und Sportler kamen im Zuge des V. Blackbelt-Cups zusammen. Rekordverdächtig auch die teilnehmenden Länder: Erstmalig vertreten waren bei der diesjährigen Ausgabe Vereine aus den Ländern Kroatien, Slowakei, der Schweiz sowie auch aus Deutschland, die das bereits konstante Teilnehmerfeld aus Ungarn, Tschechien, Moldavien und natürlich Österreich erweiterten.

 

 

 

Besonders hervorzuheben sind an dieser Stelle natürlich die anwesenden großen Persönlichkeiten der ITF: Master Vladimir MACHOTA VII. Dan aus Tschechien beehrte uns mit seiner Anwesenheit, ebenso wie Master Jorge ZÜGER VII., der zum ersten Mal ein Schweizer Team nach Österreich führte.
Darüber hinaus war auch das Teilnehmerfeld erstklassig: Andrea SINNER I. Dan aus Deutschland, die sich bei der vergangenen Heim-WM im April 2019 zur Weltmeisterin krönen konnte, mischte das Teilnehmerfeld genau so auf, wie viele andere namhafte Kämpferinnen und Kämpfer der Nationalteams aus Tschechien, Slowakei und Ungarn.

 

 

 

Besonders hervorzuheben sind einmal mehr das Tournament- and Umpire-Department unter der Leitung von Turnierorganisator Gerald BAUER V. Dan, die einen reibungslosen Ablauf ermöglichten was sogar ein verfrühtes Turnierende mit sich brachte. Das bereits bewährte KIHAPP-Wertungssystem kam einmal mehr zum Einsatz und auch das Erstarken der EDV war an der Performance der 3 parallellaufenden Ringe klar erkennbar.

 

Anhand der Resonanz der teilnehmenden Vereine war deutlich sichtbar, dass das gesamte Team von ITF-Austria in die richtige Richtung arbeitet.

 

 

 

Besonderer Dank gilt einmal mehr den Schiedsrichtern, die durch tadellose Entscheidungen den ganzen Tag brillierten. Ein weiteres großes Danke gilt auch den großzügigen Sponsoren, welche eine solche Veranstaltung erst ermöglichen, wie zum Beispiel die Stadt St. Pölten, die die hervorragende Halle zur Verfügung stellte.

 

 

 

 

Bereits in wenigen Wochen geht es weiter mit dem Auftakt des bereits 4. ITF-Austria CUPS!

 

 

Please reload

  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle

Gefällt dir diese Seite - dann teile sie doch gleich mit anderen                  
auf:

Mitglied von:

Website Kontakt

pr@itf-austria.at | Impressum |  Datenschutz 

© 2016 WDG