Tul Seminar & DAN Prüfungen mit Meister Cecconato VIII.DAN

15-Dec-2018

 

Bereits zum zweiten Mal hatte ITF-Austria die Freude und Ehre, Master Giovanni CECCONATO VIII.Dan in Österreich für ein Seminar begrüßen zu dürfen. Am Samstag den 15. Dezember 2018 folgte der italienische Master der Einladung, um in einem Seminar für II. Dan und höher seine Expertise in Sachen Tul und Technik mit den zwölf österreichischen Teilnehmern zu teilen.

Wie auch schon das im Frühjahr stattgefundene Sparring-Seminar war auch dieser Lehrgang eine Bereicherung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Vereinen Baekjul-Boolgool, Choong-Moo, Hwarang-Do, Tiger Division, Yom-Chi und natürlich die Gastgeber des Vereins Guk-Gi, die zu sich in die NNÖMS in Langenzersdorf luden.

Durch die Rolle Cecconatos im Umpire-Department der ITF sowie durch seine langjährige Erfahrung konnten viele neue Inputs aus dem Seminar mitgenommen werden.

Doch Master Cecconato nahm die Reise nicht nur wegen des Seminars auf sich. Für die beiden III. Dan Thamir ELADL vom Verein Baekjul-Boolgool und Christopher NORD vom Team Guk-Gi wurde es im Anschluss an den Lehrgang ernst: Sie nahmen einen großen Schritt in ihrer Taekwon-Do Laufbahn und stellten sich der Prüfung zum IV.Dan. In rund zwei Stunden wurde den beiden Prüflingen alles abverlangt: Tul, Sparring, Techniktraining, Selbstverteidigung, Bruchtest und ein langer Fitnesstest standen für die beiden am Programm.

 

 

 

 

 

 

Beide konnten eine hervorragende Leistung abrufen und beweisen, dem Status eines International Instructors mehr als gerecht zu werden. So konnte Master Cecconato das positive Ergebnis verkünden. ITF-Austria darf sich seitdem über seinen 14. und 15. Sabum in seinen Reihen freuen – eine hervorragende Leistung der beiden engagierten Sportler!

 

 

 

 

 

 

 

 

Danach wurde es auch für zwei Junioren Zeit, sich der ersten großen Herausforderung zu stellen: Katja WALTER (Yom-Chi) und Tobias REHAK (Guk-Gi) stellten sich den beiden Prüfern Ruaridh MACCALLUM VI. Dan und Gerald BAUER V. Dan, um den Sprung auf den I. Dan zu nehmen. Nach über einer Stunde waren die Prüfer mehr als zufrieden und die beiden durften sich über ihre neue Graduierung freuen. Damit hat ITF-Austria einen männlichen und einen weiblichen Junior-Dan mehr, was für die exzellente Aufbauarbeit spricht. ITF-Austria gratuliert allen Prüflingen recht herzlich!

 

 

 

 

 

Please reload

  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle

Gefällt dir diese Seite - dann teile sie doch gleich mit anderen                  
auf:

Mitglied von:

Website Kontakt

pr@itf-austria.at | Impressum |  Datenschutz 

© 2016 WDG