IV. Blackbelt Cup 2018

20-Oct-2018

Bereits zum vierten Mal hat ITF-Austria die Freude gehabt, Ausrichter eines großen internationalen Turniers zu sein. Nach zwei höchst erfolgreichen Durchführungen in der niederösterreichischen Landeshauptstadt St. Pölten beim Team Kuroshio gastierte der Wettkampf diesmal am 13. Oktober 2018 beim Team Guk-Gi in der Guggenberger-Sporthalle in Korneuburg.

117 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus insgesamt sechs Nationen kamen in Korneuburg zusammen, um Teil des großartigen Events zu sein. Wettkämpfer aus Bosnien und Herzegovina, Italien, Moldavien, Tschechien, Ungarn und natürlich Österreich waren diesmal das Teilnehmerfeld.

 

 

Trotz der leider etwas geringeren Teilnehmeranzahl als letztes Jahr war das Level des Turniers umso höher – sogar zwei Weltmeisterinnen aus dem italienischen Nationalteam waren diesmal anwesend, aber auch alte Bekannte aus unmittelbaren Nachbarländern kamen, um sich im freundlichen Wettstreit zu messen.

 

Die tschechischen Teams „Kwang-Gae“, „Gladiators Gym“ und „Pecky“ kamen einmal mehr mit großen Teams und vielen Nationalteam-Mitgliedern.

Die starken ungarischen Vereine „Budapest Tigers“, „Hatvan“ sowie die „Spirit TKD Association“ kamen allesamt mit einigen ihrer besten Leute, um das Teilnehmerfeld aufzumischen.

Unsere weitgereisten Teams „Gazija“ aus Bosnien und „Spartan“ aus Moldavien waren bereits zum dritten Mal mit von der Partie. Der italienische Klub „Kobukson“ stellte zum ersten Mal Teilnehmer.

Österreich wurde vertreten durch die Vereine „Baekjul-Boolgool“, „Kaesongdo“, „Kuroshio“, „Tiger-Division“, „Yom-Chi“ sowie die Hausherren „Guk-Gi“.

 

 

Bis 15:00 wurden viele spannende Entscheidungen ausgefochten. In den Disziplinen Sparring, Tul, Special Technique,

Power Breaking und Pre-Arranged Sparring wurden im Laufe des Tages viele Spitzen-Leistungen gezeigt, welche am Schluss in einer entsprechenden Siegerehrung honoriert wurden.

Ebenfalls anwesend war einmal mehr der tschechische Master Vladimir MACHOTA VII. DAN, welcher sein Team begleitete und somit der Veranstaltung ein besonderes Flair gab.

Das bewährte KIHAPP-Wertungssystem kam wieder zum Tragen und ermöglichte nach einem nahezu reibungslosen Turniertag ein baldiges Ende durch Turnierchef Gerald BAUER V. DAN.

 

 

Besonderer Dank gilt einmal mehr den Schiedsrichtern, die durch tadellose Entscheidungen den ganzen Tag brillierten. Ein weiteres großes Danke gilt auch den großzügigen Sponsoren, welche eine solche Veranstaltung erst ermöglichen.

 

 

 

Wir freuen uns schon sehr auf eine Fortsetzung dieses international Wettkmapfes im nächsten Jahr.

 

 

 

Please reload

  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle

Gefällt dir diese Seite - dann teile sie doch gleich mit anderen                  
auf:

Mitglied von:

Website Kontakt

pr@itf-austria.at | Impressum |  Datenschutz 

© 2016 WDG