CUPFINALE 2016/17 Teamsparring & Jaksok Jayu Matsogi

21-May-2017

Team Sparring und Jaksok Jayu Matsogi Cup in Scheibbs

 

Am 21.5.2017 war es nach langem Warten endlich so weit. Der letzte Termin des ITF-Austria Cups 2016/17 stand am Programm. Die beiden spannenden Disziplinen Team Sparring und Jaksok Jayu Matsogi (abgesprochener Freikampf) galt es an diesem Tag auszufechten.

 

In der letzten Episode des Cups war der Verein Choong-Moo in Scheibbs, NÖ, Gastgeber. Insgesamt 53 Teilnehmer aus 7 Vereinen scheuten nicht, den Weg auf sich zu nehmen, und so konnte wieder ein erfolgreicher Turniertag zugebracht werden.

In insgesamt 6 Kategorien, reichend von Kids über Junior zu Senior, wurden die letzten, zum Teil entscheidenden Punkte für den Cup gesammelt.

 

Im Jaksok Jayu Matsogi holte sich bei den Kids das Team Meyer/Köck von Team Guk-Gi den Sieg, bei den Jugendlichen das Duo Kickingereder/Zadina Gold  und bei den Erwachsenen konnte sich das Team Mechacek/Wimmer knapp den Sieg vor Team Schwarz/Nord sichern. Alle Teams die teilgenommen haben zeigten tolle Choreographien, und oft ging es bei den Entscheidungen nur um Kleinigkeiten.

 

 

 

Ähnlich spannend im Team Sparring: In der Klasse unserer 6-9 jährigen konnte sich im Finale das fünfköpfige Team „Beakjul-Boolgool Hennersdorf Kids“ knapp gegen das aus Oberösterreich angereiste Team „Yisunsin B“ durchsetzen.

Bei den älteren Kids konnte sich Team „Eins“, mit Kämpfern aus den Vereinen Guk-Gi und Yom-Chi, den Sieg vor dem zweit platzierten Team „Zwei“ aus Langenzersdorf sichern. Platz drei ging in dieser Kategorie an das Team „Baekjul-Boolgool 12-13“

Besonders interessant war in dieser Disziplin die Altersklasse der Erwachsenen. Aufgrund der Tatsache, dass es kein anderes Junior-Team am Turniertag gab, stellte sich das Juniorenteam „Hauptsache Punkte“ aus dem Verein Guk-Gi der Herausforderung, und trat in der Erwachsenenklasse an. Das Team schaffte es, sich bis ins Finale vorzukämpfen, wo sie sich nur den eigenen Trainern, dem Team „Zerleger´s Creed OG“, geschlagen geben mussten.

Einziger Wermutstropfen hierbei, dass Teammitglied Johanna Jansky I.Dan im Halbfinale nach einem harten Kick gegen den Kopf ins Spital gebracht werden musste, nachdem sie sich in der vorhergehenden Woche am „Barada Camp“ bereits eine Gehirnerschütterung zugezogen hatte. Nach verbrachter Nacht im Spital konnte aber Entwarnung gegeben werden: Johanna ist wieder am Weg der Besserung.

 

 

Großer Dank gilt diesmal wieder den motivierten Schiedsrichtern, die es ermöglichten, zeitweise beide Ringe gleichzeitig in Verwendung haben zu können. Auch für die Betreuung des bewährten Buffets seitens des Vereins Choong-Moo, ein großes Dankeschön!

 

 

ITF-Austria gratuliert allen Gewinnern der Cupsaison 2016/17.

Wir befinden uns jetzt schon in der Planung für nächstes Jahr und freuen uns auf eine spannende Saison 2017/2018.

 

 

 

 

Please reload

  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle

Gefällt dir diese Seite - dann teile sie doch gleich mit anderen                  
auf:

Mitglied von:

Website Kontakt

pr@itf-austria.at | Impressum |  Datenschutz 

© 2016 WDG